KS1: Der Weg in den Ersten Weltkrieg – die Konflikte im Vorfeld des Ersten Weltkriegs

Die Konflikte im Vorfeld des Ersten Weltkriegs – die langfristigen Ursachen

Langfristige Konflikte im Vorfeld des Ersten Weltkriegs:

– Deutsch-französischer Krieg 1870/71
Franz. Revanchismus

– Interessenskonflikte über die Kontrolle der Meere (v.a. Konkurrenz zwischen England und Deutschland)

– Deutschland bedrohte mit seiner Industriekapazität die westlichen Nationen

– Starkes Bevölkerungswachstum in Deutschland bedrohte die anderen Staaten

– Streit um die Kontrolle der afrikanischen Kolonien

– Aufbau der dt. Kriegsflotte bedroht v.a. England

– 1894 Dreifuss-Affäre verstärkte Hass auf Deutschland

– Russland = Panslawismus => Bindung aller slaw. Völker in einem Staat

– Italien = Panitalienismus => Bindung aller ital. Völker in einem Staat

– Brutalisierung der Bevölkerung
Militarisierung der Kinder, Disziplin als höchste Tugend, unbedingter Gehorsam

– Nationalistische Tendenzen gefährden die Staaten, v.a. Russland und Österreich/Ungarn

Bildung zweier militärisch extrem hochgerüsteter Blöcke ab 1912:

1. Dreibund

– Deutsches Reich
1871 entstanden
Preußen hat die Vormacht
63 Millionen Einwohner
15,7 % der eur. Industrie-Kapazität
Ab 1884 dt. Kolonien
Wilhelm II. ab 1888 Kaiser

– Österreich-Ungarn
1867 gegründet
50 Millionen Einwohner
Nur 24 % Deutsche, 20 % Ungarn, aber 45 % Slawen
Slawen haben keinen Anteil am Staat
Nationalistische Tendenzen destabilisieren den Staat

– Königreich Italien (blieb bei Kriegsausbruch neutral und trat am 23. Mai 1915 auf Seiten der Entente in den Krieg ein)
1861 ausgerufen
Kolonialbesitz (Lybien, Somalia)
Panitalienische Bewegung versuchte alle italienisch-sprachigen Gebiete einzugliedern, vor allem das von Ö-U besetzte Südtirol
weitere Informationen über Italien im I. WK.: http://www.reise-nach-italien.de/italien-erster-weltkrieg.html

2. Triple Entente

– Vereinigtes Königreich
Seit 1704
Größte Handelsflotte der Welt, größter Kolonialbesitz
46 Millionen Einwohner
14 % Industriekapazität
Parlamentarische Monarchie

– Frankreich
40 Millionen Einwohner
6,4 % Industriekapazität
Rachedanken gegen DR wg 1871
Revanchismus
Großer Kolonialbesitz

– Russisches Zarenreich
Politik der Russifizierung
Panslawismus
140 Einwohner
Industriell weit zurück, Agrarstaat ohne Industrie
Nationalistische Tendenzen nicht-slawischer Völker (Armenier, Finnen usw) aber auch Polen und Balten

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2. Deutschland im Spannungsfeld zwischen Demokratie und Diktatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu KS1: Der Weg in den Ersten Weltkrieg – die Konflikte im Vorfeld des Ersten Weltkriegs

  1. Pingback: KS1: Themenliste Klausur 2 am 5.5.2015 | Histoproblog – Geschichte macht Schule

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s