Martin Luther und die Reformation

Martin Luther – Leben und Wirken

10. November 1483
Martin Luther wurde in Eisleben (Thüringen) geboren
ab 1505
Studium der Rechtswissenschaft (Jura)
1507
Weihung zum Priester in Erfurt
1510/11
Reise im Auftrag seines Ordens nach Rom
1512
Luther wurde Doktor der Theologie und Professor für Bibelauslegung in Wittenberg
31. Oktober 1517
Brief an seine Vorgesetzten, in dem er die Ablasspraxis kritisierte => 95 Thesen
Frühjahr 1518
Dominikanerorden erhebt Anklage gegen Luther wegen Ketzerei
Sommer 1519
Streitgespräch mit Ingolstädter Theologen Johannes Eck auf der Pleißenburg (Leipzig)
10. Dezember 1520
Luthers Widerrufsfrist lief ab, öffentlicher Bruch mit der Kirche
5. Januar 1521
Kirchenbann durch den Papst
18. April 1521
Luther verweigerte Widerruf => Reichsacht durch den Kaiser
13. Juni 1525
Heirat mit der ehemaligen Nonne Katharina von Bora
1530
Reichstag zu Augsburg => evangelische Reichsfürsten legten das Augsburger Bekenntnis vor
–> standen öffentlich für die Reformation ein
18. Februar 1546
Tod in Eisleben

Luthers vier Grundsätze
– Zehn Gebote
Gott verlangt vom Menschen die Gebote zu befolgen und nicht zu sündigen
Gott verspricht sündigen Menschen seine Gnade
– Gottes Gnade
Als Beweis für die Gnade opferte Gott Jesus, seinen Sohn
Gnade als Möglichkeit der Erlösung des sündigen Menschen
– Wahrer Glaube
Mensch muss bereit sein an die Versprechungen Gottes zu glauben
Nur dann kann er die Gnade Gottes erhalten
– Heilige Schrift
Grundlage des richtigen Wegs zum Glauben ist die Bibel und die Kenntnis der Bibel

Was Luther abschaffen wollte
– Papsttum
Einzelne Priester sollten unabhängig von der Autorität des Papstes lehren und predigen
Jeder sollte über die Bibel selbst zum Glauben finden können
– Stellung der Priester als Glaubensmittler
Jeder Gläubige sollte für sich selbst die Gnade finden können
– Wallfahrten, Ablasshandel, Stiftungen und Klöster
Wurden als überflüssig und schädlich für den richtigen Weg zum Glauben gehalten
– Fünf Sakramente, nur Taufe und Abendmahl wurden beibehalten
Wurden als überflüssig angesehen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 3. Kampf um den Glauben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Martin Luther und die Reformation

  1. Pingback: Themenliste Klassenarbeit 7a am 03.07.2014 | Histoproblog – Geschichte macht Schule

  2. Pingback: Themenliste 7c KA2 (Pretz) am 21.05.2015 | Histoproblog – Geschichte macht Schule

  3. Pingback: Themenliste 7c Klassenarbeit 2 am 09. Mai 2016 | Histoproblog – Geschichte macht Schule

  4. Pingback: Themenliste Klassenarbeit 7b am 24.06.2016 | Histoproblog – Geschichte macht Schule

  5. Pingback: Themenliste 7a Klassenarbeit Nr. 2 am 05.04.2017 | Histoproblog – Geschichte macht Schule

  6. Benedikt schreibt:

    Müssen wir die genauen Daten bzw. alle Jahreszahlen auswendig können?

  7. Benedikt schreibt:

    ok danke

Kommentare sind geschlossen.