Überblick 9. Klasse: Das Jahrhundert der Entscheidungen

In der sogenannten „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts, dem Ersten Weltkrieg von 1914 bis 1918, scheiterte das Jahrtausende alte Gesellschaftsmodell der Monarchie endgültig an den neuen Gegebenheiten der Moderne. Die Monarchie war nicht mehr in der Lage, die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Grundlagen für ein gelingendes Zusammenleben anzubieten und sollte in fast allen Ländern der Erde nun von einem der drei „neuen“ Gesellschaftsmodellen abgelöst werden.
Die sich seit dem 18. Jahrhundert durchsetzende Demokratie konkurrierte dabei mit dem aus dem 19. Jahrhundert stammenden Kommunismus (Marx/Engels) sowie der im 20. Jahrhundert neu auftretenden Ideologie des Faschismus. Das 20. Jahrhundert war somit geprägt von der Konkurrenz dieser drei Systeme, wobei jedes Land der Erde durch seine eigenen Voraussetzungen unterschiedlich mit den Gesellschaftsmodellen umging. In vielen Ländern Europas dominierten in diesem Jahrhundert alle drei Modelle nacheinander oder z.T. sogar nebeneinander die Gesellschaft … eines dieser dadurch von Umstürzen, Revolutionen, Kriegen und sogar Massenmorden gezeichneten Ländern war Deutschland.

I. Die Gesellschaftsmodelle des 20. Jahrhunderts

II. Die Weimarer Republik

III. Der Nationalsozialismus und der Zweite Weltkrieg

IV. Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg

V. Der Ost-West-Konflikt – Gut vs. Böse Teil II?

VI. Deutschland nach 1949 – BRD und DDR

Bitte fahre mit deiner Maus über eine der sechs Kategorien in der schwarzen Zeile und klicke sie an, um die einzelnen Kapitel der Kategorie zu sehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 9. Klasse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.