Themen der Klassenarbeit 10f Geschichte am 16.05.2013

Themenübersicht:
– Die Entdeckung der Neuen Welt durch die Europäer
– Die Ausbeutung der Neuen Welt durch die Europäer
– Die Mongolen im Mittelalter und deren Wirkung auf das Selbstverständnis der Europäer
– Nachhaltigkeitsstunde Identität und Alterität in Europa (These: Identitätsbildung durch Feindbildmarkierung!)
– Einführungsstunde Christentum in Europa (Verhältnis zwischen Kirche und Staat)
– Priester als Beamte, der Kaiser als Gott – Religion in der römischen Antike (Republik / Kaiserreich)
– Das Christentum wird Staatsreligion: die Taufe Konstantins und die Taufe Chlodwigs im Vergleich (Gründe)
– das Klosterwesen im Mittelalter und seine Auswirkungen auf Europa
– Geistliche und weltliche Macht im Mittelalter

Folgende Methoden werden gefragt sein:
– eine Bildinterpretation mit Einordnung in den historischen Kontext
– eine Interpretation einer Textquelle mit Einordnung in den historischen Kontext
– die Beurteilung einer zentralen historischen These mit Bezug zu einem konkreten Beispiel (im Unterricht weitreichend behandelt)
– Bezüge der behandelten Themen zur heutigen Situation in Europa herstellen
– Fachwissen reproduzieren und an Beispielen anwenden

NICHT wichtig:
– sinnloses Lernen und Reproduzieren von auswendig gelernten Jahreszahlen (wie z.B. wann hat sich Chlodwig taufen lassen?)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter KA-Listen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Themen der Klassenarbeit 10f Geschichte am 16.05.2013

  1. schulrechtsblog schreibt:

    Achtung, durch eine sehr lange Konferenz werde ich erst morgen in der Lage sein, weiteres Material hochzuladen. Bei Fragen bitte einfach hier posten.

  2. schulrechtsblog schreibt:

    Denkt dran Euch auch alles zu den Stunden anzuschauen, was wir gemacht haben: Arbeitsblätter, Heftaufschrieb der Ergebnissicherungen usw. Das Material hier ist ja nicht allumfassend, sondern nur eine Stütze. Viel Erfolg morgen!

  3. C schreibt:

    Wie hieß noch gleich der Komponist Ihrer „Lernmusik“? 🙂

  4. C schreibt:

    Was ist die Konstantinische Wende?

    • schulrechtsblog schreibt:

      Konstantins Taufe wurde auch als „Konstantinische Wende“ bezeichnet, weil ab diesem Moment das heidnische Römische Reich zu einem christlichen Reich wurde. Dies war bedeutend, weil es den Verlauf der nächsten 1500 Jahre entscheidend prägte (v.a. das Mittelalter in Europa!). Den Begriff haben wir aber glaube ich nie dezidiert eingesetzt und immer von Konstantins Taufe gesprochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s