Monatsarchiv: Mai 2013

Die abendländische Sicht auf die Mongolen im 13. Jahrhundert

Essay: Die abendländische Sicht auf die Mongolen im 13. Jahrhundert Verfasser: Manfred Pretz Einleitung In diesem Essay mit dem Titel „Die abendländische Sicht auf die Mongolen im 13. Jahrhundert“ wird untersucht, wie das Abendland auf die ersten Nachrichten über die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essays, VI. Identität und Alterität in Europa | 3 Kommentare

Empfehlungen der Neurobiologie für guten (Geschichts-)Unterricht

Bei der Arbeit mit den Thesen der Neurobiologen Spitzer, Roth, Herrmann und Vester, sowie denen des Kulturwissenschaftlers Caspary und des Gedächtnispsychologen Markowitsch, haben sich folgende Empfehlungen für guten (Geschichts-)Unterricht herauskristallisiert. Dabei wurden die Empfehlungen quantitativ (nach Häufigkeit der Nennung) gelistet, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fachdidaktik Geschichte | 1 Kommentar

Leseliste: Griechenland im 5. Jahrhundert v. Chr.

Es folgt eine Leseliste zum Staatsexamensthema „Griechenland im 5. Jahrhundert v. Chr.“ mit folgenden Schwerpunkten: – Der Delisch-Attische Seebund – Der Peloponnesische Krieg Möglicherweise könnte diese Leseliste weiteren Examenskandidaten als Ausgangsbibliographie nützlich sein. Weitere (aktuellere) Titel können gerne über die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leselisten

Die „Smuta“: Charakter und Ursachen der „Wirren“ im Moskauer Staat

Die „Smuta“: Charakter und Ursachen der „Wirren“ im Moskauer Staat Verfasser: Manfred Pretz Als die Smuta oder Zeit der Wirren wird in der Geschichte Russlands die Zeit von der Krönung des Zaren Boris Godunov (ca. 1551-1605) 1598 bis zur Krönung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essays | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Der Freiheitsbegriff in der Römischen Republik

Der Freiheitsbegriff in der Römischen Republik „Die Römer war’n ja des, die ham ja diese Freiheitsidee gehabt.“ Verfasser: Manfred Pretz Der bayrische Kabarettist Gerhard Polt hat in seiner Satire „Freiheit“ mit dem obigen Spruch das Verhältnis der Römischen Republik zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essays, III. Das europäische Menschenbild | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , ,

England und Frankreich im 14. und 15. Jahrhundert: Der Hundertjährige Krieg

England und Frankreich im 14. und 15. Jahrhundert: Der Hundertjährige Krieg 1. Voraussetzungen und Vorgeschichte – Frühe Voraussetzung war die Eroberung Englands durch den Normannen Wilhelm 1066 und die Schlacht von Hastings gegen die Angelsachsen. – Normannische Herzöge waren damit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Themenüberblicke | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Die Universität im europäischen Mittelalter

Die Universität im europäischen Mittelalter 1. Das Prinzip Paris – Ab 8. Jhd: Entstehung der scholae publicae, alter Kloster- und Domschulen, die von auswärts zahlreiche Schüler an sich zogen. – Magister lehren ausschließlich im Auftrag eines Domkapitels, oftmals mit kirchlichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter III. Das europäische Menschenbild, Themenüberblicke | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Der Peloponnesische Krieg

Der Peloponnesische Krieg (431 – 404 v. Chr.) 1. Die Quellen – Thukydides: „Der Peloponnesische Krieg“ für die Zeit bis 411 v. Chr. => Anspruch die „Wahrheit“ aufzuschreiben, nicht zu rhetorischem Zweck; sein Werk als „Besitz für immer“ => reiste, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter IV. Das antike Griechenland, Themenüberblicke | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , ,

Friedrich I. Barbarossa und die Welfen – ein staufisch-welfischer Konflikt?

Essay: Friedrich I. Barbarossa und die Welfen – ein staufisch-welfischer Konflikt? Autor: Manfred Pretz Einleitung Das 12. Jahrhundert wurde in der deutschen Geschichte lange als ein durch den „staufisch-welfischen Gegensatz“ dominiertes Jahrhundert verstanden. So nannte Gerhard Baaken 1975 den Gegensatz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essays

Überblick über die Histocards

Für die qualitativ hochwertigsten Unterrichtsbeiträge erhaltet Ihr seit Schuljahresbeginn in jeder Stunde eine sogenannte „Histocard“. Sie zeigt jeweils bedeutende Persönlichkeiten unserer Epochen mit einigen Informationen zu ihrem Leben und Wirken. Außerdem findet ihr auf den Karten sechs Werte auf der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Kampf um den Glauben | 1 Kommentar

Überblick 9. Klasse: Das Jahrhundert der Entscheidungen

In der sogenannten „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts, dem Ersten Weltkrieg von 1914 bis 1918, scheiterte das Jahrtausende alte Gesellschaftsmodell der Monarchie endgültig an den neuen Gegebenheiten der Moderne. Die Monarchie war nicht mehr in der Lage, die sozialen, politischen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 9. Klasse

Überblick 7. Klasse: Könige, Welten, neues Denken

Der Bildungsplan Baden-Württemberg sieht für die 7. Klasse den chronologischen Durchgang vom Frühmittelalter bis zur Zeit der Aufklärung vor. 1. Leben und Herrschen im Mittelalter 2. Neues Denken – neue Welt: die Renaissance 3. Kampf um den Glauben – die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 7. Klasse | 2 Kommentare

Geschichte allgemein

In dieser Kategorie werden bald längere und ausführlichere Berichte über spezielle Themen der Geschichte, Unterrichtsentwürfe für Geschichtsstunden und Reiseberichte zu historischen Orten veröffentlicht. Folgende Kategorien existieren bereits: – Essays – Themenübersichten – Unterrichtsmaterial – Leselisten – Buchrezensionen

Veröffentlicht unter Allgemein

Der Einfluss des Klosterwesens auf die Entwicklung Europas

Quellen: Grundriss des Klosters St. Gallen, gegründet 719 Die Regula Benedicti (Klosterordnung Benedikts von Nursia) Die Regula Benedicti Die Klosterordnung des Benedikt von Nursia stellte ein erstes Regelwerk für Mönche dar, das europaweit Verbreitung fand. Auf dieser Grundlage wurden überall … Weiterlesen

Veröffentlicht unter V. Das Christentum in Europa

Die These der „Identitätsbildung durch Feindbildmarkierung“

Die These: Die These der „Identitätsbildung durch Feindbildmarkierung“ geht davon aus, dass verschiedene Menschen sich dann zu einer gemeinsamen Identität (also Zusammengehörigkeitsgefühl aufgrund von gemeinsamen Zielen, Werten und Überzeugungen) zusammenschließen, wenn sie ein gemeinsames Feindbild haben, über das sie sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter VI. Identität und Alterität in Europa | 6 Kommentare

Die Ausbeutung der Neuen Welt durch die Europäer

LF: Wie legitimierten die Europäer die Ausbeutung der Indios? Einstiegsbild von Diego Rivera: „Die Eroberung Mexikos durch Hernán Cortés“: http://www.laconquista.de/rivera.htm (letzter Abruf am 09.03.2013) Sepulveda Bewertung der Menschenopfer öff. legitimierte verderbte Sitten, Zeichen für Barbarentum Ausbeutung und Europäisierung Krieg gegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1. Prozesse der Modernisierung in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ab dem 18. Jhd., VI. Identität und Alterität in Europa

Die Entdeckung der Neuen Welt durch die Europäer: Die Entdeckung der „Wilden“

Quelle: Amerigo Vespucci berichtet an Lorenzo de Medici über die brasilianischen Indianer (1502) Amerigo Vespucci (ca. 1451 – 1512), Sohn einer angesehenen florentinischen Patrizierfamilie, stand in Diensten der mächtigen Bankiersfamilie Medici. In deren Auftrag unternahm er Expeditionen nach Südamerika, um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter VI. Identität und Alterität in Europa

Themen der Klassenarbeit 10f Geschichte am 16.05.2013

Themenübersicht: – Die Entdeckung der Neuen Welt durch die Europäer – Die Ausbeutung der Neuen Welt durch die Europäer – Die Mongolen im Mittelalter und deren Wirkung auf das Selbstverständnis der Europäer – Nachhaltigkeitsstunde Identität und Alterität in Europa (These: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KA-Listen | 7 Kommentare

Geistliche und weltliche Macht im Mittelalter (Investiturstreit)

Grundlagen: Herrschaftspyramide des Mittelalters: https://histopro.wordpress.com/2012/12/13/die-gesellschaft-des-mittelalters/ Der Papst war zwar nicht offiziell Teil der Gesellschaft im Heiligen Römischen Reich, aber sein Wort legitimierte die Herrschaft des deutschen Königs und machte ihn vor allen zum römisch-deutschen Kaiser. Das Papsttum im Mittelalter – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1. Leben und Herrschen im Mittelalter, V. Das Christentum in Europa | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare

Die Kuba-Krise 1962

Grober Verlauf: 1. bis 1958 Batista-Diktatur in Kuba (von den USA unterstützt) 2. 1959 Revolution durch Fidel Castro und Ché Guevarra 3. April 1961 Versuch einer US-Konterrevolution (CIA-gestützte „Invasion in der Schweinebucht“ mit Exil-Kubanern) 4. Bündnis Kubas mit der Sowjetunion, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Deutschland nach 1945 im internationalen und europäischen Kontext, V. Der Ost-West-Konflikt

Der Korea-Krieg 1950 – 1953

Ausgangssituation in Korea 1950: – Korea war bereits 1910 von Japan erobert und annektiert worden – 1945 wurde Korea von amerikanischen und sowjetischen Truppen befreit – Der Norden wurde der Sowjetunion zugesprochen, der Süden den USA überlassen – Ab 1945 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Deutschland nach 1945 im internationalen und europäischen Kontext, V. Der Ost-West-Konflikt | 1 Kommentar

Die doppelte Staatsgründung 1949

Leitfrage: Warum gibt es ab 1949 ein doppeltes Deutschland (- und kann das gut gehen)? Die Karikatur mit dem doppelköpfigen deutschen Adler: http://www.cvce.eu/content/publication/2000/10/5/45529f51-7e22-4329-a5c7-a6bbfb6743a3/publishable.jpg (letzter Zugriff 10.05.2013) Bundesrepublik Deutschland (BRD) [Adenauer-Quelle] Adenauers Regierungserklärung vom 20.09.1949: http://www.lsg.musin.de/geschichte/Material/Quellen/1949-adenauer.htm (letzter Aufruf 09.04.2013) Werte: – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Deutschland nach 1945 im internationalen und europäischen Kontext, IV. Deutschland nach dem Krieg | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Marshall-Plan, Währungsreform und Berlin-Blockade

Marshall-Plan ab 1947 (Initiatior USA): -> Waren und Geld sollten kostenlos an Deutschland und andere europäische Staaten gesendet werden Bedingung: – Nur Staaten die eine demokratische Gesellschaftsordnung sowie eine kapitalistische Wirtschaftsordnung einführten, erhielten Mittel aus dem Marshall-Plan Gründe und Ziele: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Deutschland nach 1945 im internationalen und europäischen Kontext, IV. Deutschland nach dem Krieg | 9 Kommentare

Die Sowjetunion – die neue Weltmacht im Osten

Stalins „Revolution von oben“ – der Stalinismus Maßnahmen – zentrale Fünfjahrespläne für die Wirtschaft – Volkseinkommen wird für Investitionen in Wirtschaft, Militär und Infrastruktur verwendet – Radikale Industrialisierung (Bau von Fabriken, Förderung der Schwerindustrie) – Terror und Gulags (v.a. Terror … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Deutschland nach 1945 im internationalen und europäischen Kontext, V. Der Ost-West-Konflikt | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Stunde Null 1945

Deutschland im Jahre 1945 zum Ende des Zweiten Weltkriegs Nachdem Deutschland im Jahre 1945 bedingungslos kapitulierte und Hitler Selbstmord begangen hatte, war Deutschland ein vom Totalen Krieg völlig zerstörtes Land. Die Menschen hatten genug vom Krieg, kämpften mitten in den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Deutschland nach 1945 im internationalen und europäischen Kontext, IV. Deutschland nach dem Krieg | 3 Kommentare