Das Menschenbild der Renaissance (7. Klasse)

Auslöser der Renaissance:
– Unabhängigkeitsstreben der italienischen Städte vom Reich führt zu eigenständiger Kultur und neuem Menschenbild
– durch den Fall Konstantinopels 1453 fliehen Wissenschaftler und Geistliche mit antikem Wissen nach Italien
– der neue Reichtum der italienischen Handelsstädte ermöglicht Machtexpansion und Umsetzung des antiken Wissens in neuer Kultur
– ein neues Menschenbild entsteht im Italien des 15. Jahrhunderts

Die „großen Fünf“ in Italien:
=> Florenz, Venedig, Mailand, Rom und Neapel
Stadtrepublik Venedig (Adel herrscht)
Stadtrepublik Florenz (Medici -> Lorenzo der Prächtige)
Papstsitz Rom
Königreich Neapel
Herzogtum Mailand

Eigenschaften des Menschen der Renaissance

Herr bei Hofe:
– muss im Waffenhandwerk tüchtig bestehen, kämpfen können
– mehr als mittelmäßig gebildet sein
– lateinische und altgriechische Sprache verstehen
– Kenntnis der wichtigsten antiken Dichter; Werke der antiken Redner und Geschichtsschreiber kennen
– muss Fertigkeit haben, in Vers und Prosa zu schreiben
– Zeichenkunst
– Verständnis der Malerei
– Freude an Musik
– Hochherzigkeit und Sittsamkeit
– viele Interessen

Dame bei Hofe:
– Klugheit => gute Bildung
– Hochherzigkeit
– Sittsamkeit
– Güte
– Bescheidenheit
– bei Heirat Haus des Gatten in Ordnung halten
– Kindererziehung
– Pflichten einer Hausfrau erfüllen
– bei Hof: gesellschaftliche Tugend
– Kenntnis der Literatur, Musik und Malerei
– Tanzen und Scherzen
– viele Interessen
– Mitspracherecht bei den Finanzen der Familie

Neu:
– Menschen benötigten mehr Fähigkeiten und Kenntnisse um in der Gesellschaft anerkannt zu werden
– Frau wurde wichtiger, war aber immer noch dem Mann direkt unterstellt
– Kunst wird wichtiger, Religion wird für das Selbstverständnis der Menschen unwichtiger (Kunst „verdrängt“ Religion nicht, aber schließt in der Bedeutung für die Menschen zu ihr auf)
– Mensch verwirklicht sich selbst
– Antikes Wissen und Kultur wird wieder genutzt und weiterentwickelt

=> WIEDERGEBURT DER ANTIKE => RENAISSANCE als neues Zeitalter nach dem Mittelalter

Neues Leitbild:
Uomo universale (der allseits gebildete Mensch)

Leistungen des Menschen:
– Mensch entwickelt Gottes Werke weiter
– Mensch hat selbst Sprachen, Kultur und Erfindungen entwickelt, ist also selbst Erschaffer, so wie Gott

Daraus folgt: => Mensch tritt in den Vordergrund, aus „deus vult“ wird „ego volo“! Der Mensch definiert sich nicht mehr über den Glauben an Gott, sondern über seine eigene Schaffenskraft und Bildung

ABER: Nicht alle konnten dieses Ideal erreichen, Bauern hatten immer noch wenige Rechte und führten ein einfaches und mühsames Leben.

HUMANISMUS

Merkmale des Humanismus:
– Nutzung der „göttlichen Kraft“ der Bücher -> antike Schriften wurden wieder gelesen und diskutiert
– Menschen fingen an, die lateinische und altgriechische Sprache zu lernen
– die alten Schriftstücke wurden gesammelt, übersetzt und abgeschrieben
– Bildung wird hohes Ideal (Grammatik, Rhetorik, Geschichte, Philosophie, Medizin…)
– Kriegswissenschaft (Macchiavelli)
– studia humanitates -> Bildung als Grundlage für das Leben und sozialen Aufstieg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2. Neues Denken - neue Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Das Menschenbild der Renaissance (7. Klasse)

  1. Pingback: Das Menschenbild der europäischen Renaissance | Histoproblog – Geschichte macht Schule

  2. Pingback: Themenliste 7c KA2 (Pretz) am 21.05.2015 | Histoproblog – Geschichte macht Schule

  3. Pingback: Themenliste 7c Klassenarbeit 2 am 09. Mai 2016 | Histoproblog – Geschichte macht Schule

  4. Pingback: Themenliste 7a Klassenarbeit Nr. 2 am 05.04.2017 | Histoproblog – Geschichte macht Schule

  5. sohippi schreibt:

    Müssen wir die ganzen Eigenschaften von den Menschen in der Renaissance wissen?

    • batumammut schreibt:

      Du solltest die drei typischen Menschenbilder vergleichen können. Die einzelnen Eigenschaften eines perfekten Renaissance Menschen sind nicht so wichtig, werde ich nicht abfragen können im Detail.

  6. sohippi schreibt:

    Oder reicht es wenn wir das AB lernen wo die drei Menschenbilder zusammengefasst sind?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s