Die Potsdamer Konferenz 1945

Beschlüsse der Konferenz:

Demilitarisierung
– Ausschaltung der gesamten deutschen Kriegsindustrie
– Produktion von Waffen, Kriegsausrüstung u. Kriegsmitteln, Herstellung von Flugzeugen, Panzern und Schiffen verboten
– Herstellung von Metallen, Chemikalien, Maschinen und anderen Gegenständen, die für die Kriegswirtschaft notwendig sind, streng überwachen
– Vernichtung des deutschen Kriegspotentials
– Völlige Abrüstung, kein deutsches Militär mehr

Denazifizierung
– NS-Partei und angeschlossene Gliederungen und Unterorganisationen vernichten
– NS-Ämter auflösen
– NS-Propaganda vorbeugen
– Verbot von NS-Betätigung

Dezentralisierung
– keine zentrale deutsche Regierung
– Örtliche Selbstverantwortung (v.a. Bürgermeister und Stadträte)
=> führte zum deutschen Föderalismus = 16 Bundesstaaten mit eigenen Kompetenzen (Bildungspolitik)

Demokratisierung
– endgültige Umgestaltung des deutschen politischen Lebens auf demokratischer Grundlage
– eventuell friedliche Mitarbeit Deutschlands am internationalen Leben vorbereiten

Aufteilung Deutschlands sowie Berlins in drei (später vier) Besatzungszonen
– Sowjetische Zone (SBZ) im Osten Deutschlands
– Amerikanische Zone im Süden
– Britische Zone im Norden
– Französische Zone im Südwesten (v.a. Südbaden und Rheinland)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 3. Deutschland nach 1945 im internationalen und europäischen Kontext, IV. Deutschland nach dem Krieg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.