Deutschlands Situation nach dem Ersten Weltkrieg

POLITIK:

– 9.11.1918 Kaiser dankte ab
– 11.11.1918 Waffenstillstand
– Republik wurde ausgerufen
– Verfassungsänderung: parlamentarisches System eingeführt
– Dreiklassenwahlrecht aufgehoben
– Weimarer Koalition zwischen Zentrum, SPD und DDP

WIRTSCHAFT

– Deutschland durch den Krieg hoch verschuldet
– Lebensmittel, Rohstoffe, Heizmaterial waren knapp
– viele Kinder waren krank oder starben an Unterernährung
– Dez. 1918 131.000 Arbeitslose, Jan. 1918 waren es noch 62.000
– Wirtschaft war noch vollkommen auf Rüstung und nicht auf Friedensindustrie eingestellt

GESELLSCHAFT

– 4 Millionen Verwundete
– 1,8 Millionen Soldaten waren gefallen
– Frauen waren deshalb nun weiterhin als Arbeitskräfte gefragt
– Hunger, Mangelernährung, Orientierungslosigkeit in ganz Deutschland

DEUTSCHLAND WAR NACH DEM ERSTEN WELTKRIEG VOLLKOMMEN RUINIERT

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2. Deutschland im Spannungsfeld zwischen Demokratie und Diktatur, II. Weimarer Republik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Deutschlands Situation nach dem Ersten Weltkrieg

  1. Pingback: Themenliste 9b Klassenarbeit Nr. 1 am 30.11.2016 | Histoproblog – Geschichte macht Schule

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s