Die lateinische Sprache als Vermittlerin der antiken Kultur

1. Welche Bedeutung hat die lateinische Sprache für die Menschen damals im Römischen Reich und für uns heute in Europa?

LINGUA FRANCA – Latein diente als Brücke der Verständigung zwischen den unterworfenen Völkern, da alle Unterworfenen zwangsweise etwas Latein konnten
Außerdem Sprache des Wissens und der Kultur
Latein als Mittel der Romanisierung

LINGUA COMMUNIS – Verwaltungssprache und Handelssprache
Vereinheitlichung der Sprache und Bildung eines Zusammengehörigkeitsgefühls

Im Mittelalter verfassten und kopieren Mönche Bücher in lateinischer Sprache die so verbreitet wurden => Tradierung der Sprachtradition durch das Mittelalter in die Neuzeit

2. Wo finden sich auch heute noch Spuren der lateinischen Sprache?

Spuren (z.B. lateinische Fremdwörter) in vielen europäischen Sprachen
-> z.B. das altlateinische Wort „fenestra“ (Fenster, fenetre)
Fachbegriffe z.B. in der Medizin sind auch heute noch auf Latein
Nutzung der lateinischen Sprache in der katholischen Kirche (Vatikanstaat)
Französisch, Spanisch, Italienisch, Rumänisch, Portugiesisch etc. stammen als romanische Sprachen direkt von Latein ab.

Latein ist Muttersprache vieler europäischer Sprachen (von Nord nach Süd stärkere Ausprägung, da Süden vor allem Herrschaftsgebiet Roms)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter II. Herrschaft in Europa abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s