Willkommen auf dem Histoproblog!

Liebe Besucher,
Herzlich Willkommen auf dem Histoproblog, Eurer Lernplattform für das Fach Geschichte.

cropped-histoprobloglogo.jpg

Die Suche nach geeignetem Lernmaterial für das Fach Geschichte kann nervig sein und führt durch einen unübersichtlichen Wald an Webseiten. Viele Schüler versuchen den vermeintlich direkten Weg und stoßen bei Wikipedia dann doch nur auf seitenlange Texte, die meist fachlich ungenau und immer viel zu ausführlich und detailiert sind.

Auf diesem Geschichtsblog findet Ihr auf das Wesentliche gekürzte Zusammenfassungen, Zeitleisten und Ergebnissicherungen aus dem Unterricht sowie weiterführendes Material, mit dem Ihr Eure Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern könnt. Jeden Tag finden mehrere hundert Geschichtsschüler hier was sie gesucht haben.

Zieht die Maus einfach über die Kategorie mit Eurer Klassenbezeichnung und schon klappt das Untermenü mit allen Kategorien auf. Klickt nun auf die von Euch gesuchte Themenkategorie und findet das Wichtigste zu diesem Bereich auf einem Blick.

Der Blog ist keine vollständige Sammlung aller im Unterricht behandelter Inhalte und kann die aktive Teilnahme am Unterricht und einen strukturierten Heftaufschrieb (vor allem für meine eigenen Geschichtsschüler) nicht ersetzen.

Für Geschichtslehrer gibt es nun in der Kategorie „Allgemein“ auch Unterrichtsmaterial und Unterrichtsstunden zur freien Verfügung. Für Geschichtsstudenten und Interessierte sind ab jetzt außerdem Leselisten, Buchrezensionen und Themenüberblicke verfügbar.

Viel Spaß beim Stöbern und Recherchieren!:)

„ignoranti quem portum petat nullus suus ventus est“ – Lucius Annaeus Seneca
(Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind günstig)

73 Antworten zu Willkommen auf dem Histoproblog!

  1. Johannes schreibt:

    Müssen wir für die Arbeit am Donnerstag auch die Kriege mit Jahreszahlen und die Staaten mit Jahreszahlen können?

  2. Lilli schreibt:

    Was genau soll das Hakenkreuz darstellen?

    • schulrechtsblog schreibt:

      Das Hakenkreuz oder Swastika ist seit etwa 6000 Jahren in Europa und Asien nachgewiesen und kommt wohl ursprünglich aus Indien. Das Kreuz mit den abgewinkelten Armen soll ein Glückssymbol sein, das Kreuz sollte „Heil“ bringen. In diesem Rahmen wird es in Indien heute noch genutzt. Rechtsgerichtete Deutsche setzten das Symbol schon seit dem späten 19. Jahrhundert ein, Adolf Hitler etablierte es dann ab 1923 (Kapp-Hitler-Putsch) unter den Nationalsozialisten als „arisch-germanisches“ Symbol. Es sollte das Heil und die Reinheit der „arischen Rasse“ symbolisieren. Heutzutage ist das Zeigen des Hakenkreuzes in den meisten europäischen Staaten verboten, außer dies geschieht zu Aufklärungs- oder Wissenschaftszwecken.

  3. Leonie schreibt:

    Welche Jahreszahlen müssen wir für die Arbeit am Montag können?

    Kommt die Machtergreifung oder Machtübernahme nicht dran? Oder gehört das zum Verlauf des Weltkriegs?

  4. Patrick unso schreibt:

    Vielen dank:)

  5. Sven Pfl. schreibt:

    Haben sie irgendwo die Themen für die Klassenarbeit zusammengefasst ?!?

  6. Sven Pfl. schreibt:

    mit ihnen hat geschichte echt spaß gemacht
    danke für den coolen unterricht und viel glück an ihrer nächsten schule

  7. Somebody schreibt:

    Eine recht umfangreiche und wirklich praktische Website, sehr hilfreich beim Lernen und kontrollieren von Schulthemen. In der Tat.

  8. bluetiger schreibt:

    Ich kann nichts über die „Goldenen Zwanziger“ finden, aber das Thema kommt ja morgen in der KA dran😮

  9. MXD schreibt:

    Hallo *-*

  10. MXD schreibt:

    Aber was waren die ziele von karl des großen???

  11. MXD schreibt:

    Okey danke:)

  12. MXD schreibt:

    Kann man histoproblog auch irgendwie runterladen damit ich nich immer auf google gehn muss??:)

  13. schüler 2303 schreibt:

    was ist mekantilismus???

    • batumammut schreibt:

      Der Merkantilismus war eines der Stützpfeiler der absolutistischen Herrschaft Ludwigs XIV. Durch dieses Wirtschaftssystem wurden Rohstoffe billig aus den Kolonien transportiert und in staatlichen Manufakturen zu Fertigwaren produziert. Diese wurden dann teuer im Ausland verkauft. Der eigene Markt wurde durch hohe Schutzzölle auf ausländische Fertigwaren geschützt, so dass in Frankreich selbst eigentlich fast nur französische Waren zu hohen Preisen verkauft wurden und die Erlöse direkt oder über Steuern an den Staat, also an den König gingen. Gleichzeitig sorgten die vielen Steuerbeamten dafür, dass der Staat die hohen Steuern auch tatsächlich eintrieb, was vor allem Händler, Handwerker und Bauern hart traf.
      Den Merkantilismus hätte ihr ja im letzten Jahr bereits behandeln sollen. Wir konnten ihn deshalb nur kurz anreißen und er ist nicht Teil der Klassenarbeit.

  14. bergamontrider99 schreibt:

    Hallo Herr Pretz,
    soll ich bei meiner GFS den Link von Bildern die ich aus dem Internet haben zum Schluss in die Quellen schreiben ?

  15. bergamontrider99 schreibt:

    Hallo Herr Pretz,
    soll ich nur die Auswirkungen des Paktes von den für mich wichtigen Staaten (Deutsches Reich, Sowjetunion, Polen) machen oder soll ich noch z.B. Baltikung, Japan, …. dazu nehmen ?

    • batumammut schreibt:

      Baltikum und Japan kannst du gerne dazunehmen (sehr kurz), aber nur dann wenn das inhaltlich auch stimmt. Gerade bezüglich der Auswirkungen auf Japan ist das nicht ganz unkompliziert.😉 Du kannst mir auch gerne mal unfertige Sachen schicken, schaue ich mir gerne an.

  16. bergamontrider99 schreibt:

    Ok danke.
    soll ich ihnen die Sachen dann auf der Schul Mail schreiben ?
    Muss ich Japan und Baltikum dazu nehmen oder reicht Baltikum oder keins von beidem ? :D(Deutsches Reich, Sowjetunion und Polen nehm ich auf jeden Fall rein)

    • batumammut schreibt:

      Bitte immer über die Mailadresse im Impressum. Japan musst du wirklich nicht mit reinnehmen, Baltikum und Finnland wären interessant insofern, dass die Sowjetunion durch den Pakt ja freie Hand für deren Annexion erhalten hat. Das sollte zumindest genannt werden.

  17. bergamontrider99 schreibt:

    Zu Polen kann man doch eigentlich auch nicht all zu viel sagen. Nur dass die Regierung am 17. Sept. (Einmarsch der Sowjets) aus Polen geflüchtet ist und von dort aus den Krieg gegen Deutschland weiter geführt hat !?!
    Und noch irgendwas wo Polnische Offiziere von den Sowjets getötet wurden aber des habe ich mir noch nicht so genau angeschaut.

    • batumammut schreibt:

      Jap, du kannst mal nach Katyn googeln, das dürfte dich zu dieser Thematik führen. Zu Polen sollte man schon einiges sagen können, immerhin ist Polen in diesem Pakt durch zwei Großmächte in Verhandlungen geteilt und dann durch einen kurzen Krieg tatsächlich in zwei Teile geteilt worden. Die Demarkationslinie ist interessant, die Reaktion der Menschen in Polen, aber auch z.B. unbedingt das Zusammentreffen deutscher und sowjetischer Truppen in Polen. Es war ja fast ein Wunder, dass ideologisch so weit auseinanderliegende Großmächte (du erinnerst dich an unsere Stunden) einen Pakt schließen und der beim Aufeinandertreffen der Armeen hält. Deutschen ist von Hitler ja vorhin jahrelang gepredigt worden, die Kommunisten seien der Erzfeind, jetzt mussten die Deutschen plötzlich so tun, als würden sie sich wirklich mit den Sowjets verstehen.

  18. bergamontrider99 schreibt:

    Über die Finnen finde ich nichts, haben sie vielleicht eine gute Seite ?

  19. bergamontrider99 schreibt:

    Und ich habe den Punkt „Aufeinandertreffen der zwei Großmächte“ unter der großen Überschrift „Auswirkungen noch dazu genommen, ist das ok ???

  20. bergamontrider99 schreibt:

    Hallo Herr Pretz,
    wissen sie wann die sowjetischen auf die deutschen Truppen in Polen getroffen sind ? (Datum)

  21. bergamontrider99 schreibt:

    ???
    Des ist das geheime Zusatzprotokoll, aber ich will wissen wann die TRUPPEN aufeinander getroffen sind, in Polen

    • batumammut schreibt:

      Bitte poste deine Kommentare ab jetzt unter dem betreffenden Artikel zum Hitler-Stalin-Pakt und nicht alles unter die Startseite! Danke!
      Wenn Du in dem betreffenden Wikipedia-Artikel bis zum zweiten Bild scrollst, siehst Du in der Bildunterschrift, dass das erste Zusammentreffen am 22. September 1939 stattfand. Die Information habe ich über eine kurze Google-Suche in 20 Sekunden gefunden.😉

  22. max schreibt:

    hallo herr pretz , frohes neues jahr
    sollich für meine GFS die Links von den informationen unten drunter schreiben?

    und wie viel % text kann ich aus dem internet für meine GFS übernehmen ?

    und wie viele seiten soll mein handout haben?

    mfg Robin Mannhorst

    schn mal DANKE im voraus

    • batumammut schreibt:

      Hallo Robin, dir auch ein Frohes Neues!
      In deiner Präsentation sollten alle Bücher und alle Weblinks am Ende angegeben werden, die du für die Vorbereitung genutzt hast, vor allem bei Fotos oder Karten. Es wäre schön, wenn du dafür eine Powerpoint-Präsentation vorbereiten könntest, auf der die letzte Folie für die Quellen reserviert ist.
      Aus dem Internet solltest du 0 % Text übernehmen, alles was du bei der GFS als Text präsentierst, muss von dir selbst stammen. Du solltest also nur einzelne Informationen aus deinen Quellen entnehmen und sie in eigenen Worten strukturieren. Ich überprüfe durch Stichproben, ob Teile der GFS von Websites kopiert wurden.
      Dein Handout sollte sich auf eine DIN-A4-Seite beschränken und nur die wichtigsten Eckpunkte beinhalten, damit deine Mitschüler diese immer wieder nachlesen können.
      Viel Erfolg bei der Vorbereitung!

  23. K.B. schreibt:

    Wann schreibt die 6b die nexte Klassen Arbeit?

  24. Max schreibt:

    Herr Pretz

    Muss ich ihnen die GFS-Materialien vor der GFS geben oder erst nachdem ich sie gehalten habe oder brauchen sie das Material was nur ich selber sage überhaupt nicht

    • batumammut schreibt:

      Ich brauche von Dir nur das Handout vor der GFS wenn ich es kopieren soll. Wenn du es für alle Schüler ausdruckst, brauche ich das Handout nicht. Deinen Text brauche ich auch nicht. Dein Raum ist bereits gebucht.

  25. Alexandra W. schreibt:

    Guten Abend,
    Während der Arbeit gestern an meinen Hausaufgaben zum Thema Unabhängigkeitserklärung der USA stieß ich immer wieder auf eine Frage. Und zwar ob die Unabhängigkeitserklärung eigentlich Vorbild für europäische Verfassungen ist und wenn ja, wo man das (in EU-Verfassungen) zum Beispiel erkennen kann..?

    • batumammut schreibt:

      Hallo Alexandra, eine schöne Frage.:)
      Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung beinhaltet ja vor allem die erste offizielle Verkündung der Menschenrechte (wenn auch in der späteren Verfassung nur auf weiße Männer limitiert) und die Begründung des Widerstandsrechts eines Volkes gegen eine unrechtmäßig herrschende Regierung. Damit wurden die in Europa (v.a. in Frankreich) entwickelten aufklärerischen Theorien nun in den USA erstmals in einem Staat offiziell umgesetzt.
      Im Grundgesetz von 1949 (der deutschen Verfassung) finden sich die damals erklärten Menschenrechte in den Artikeln 1 bis 19 wieder. Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung war dabei insofern Vorlage, dass die amerikanische Besatzungsmacht nach dem Zweiten Weltkrieg die Entstehung des Grundgesetzes maßgeblich beeinflusst und nach dem Vorbild der Unabhängigkeitserklärung und der am. Verfassung geprägt haben. Auch die französischen Verfassungen ab 1791 waren durch die am. Unabhängigkeitserklärung indirekt beeinflusst, allerdings waren hier eher die Ideen der eigenen Aufklärer maßgebend (Rousseau, Montesquieu etc).
      Bei der Beantwortung der Frage muss man unbedingt unterscheiden zwischen der am. Unabhängigkeitserklärung und der am. Verfassung. Die am. Verfassung war z.B. Vorbild für die präsidiale Verfassung Frankreichs und ihr Föderalismus ist im deutschen Grundgesetz zum Tragen gekommen.

  26. markusi schreibt:

    vor wie vielen jahren ist özzi gestorben?

  27. Mehmet Ali schreibt:

    Müssen wir bei der arbeit am dienstag zum ötzi unsere Meinung schreiben wie er gestorben ist oder warum es mord sein könnte und warum es ein unfall sein könnte

  28. Mehmet Ali schreibt:

    Danke

  29. Mehmet Ali schreibt:

    Haben sie irgendwo zusammengefasst was nächste Woche in der arbeit dran kommt

  30. Sven schreibt:

    Wir müssen bei der Arbeit am nächsten Dienstag (6b) nichts über die Kriege Wissen oder?

  31. AlLiLa schreibt:

    Hallo Herr Pretz, sie sind soooo cool!😀 *__* hihihi

  32. Marie schreibt:

    Hallo Herr Pretz, beim lernen für die KA am Mittwoch sind noch ein paar Fragen aufgekommen in unserer Klasse.
    bei der Völkerwanderung: wer hat gegen wen 454 in Rom gekämpft?
    müssen wir alle Völkerverbände genaustens lernen, oder nur die wichtigsten?
    und was meinen Sie genau mit ,,Definition Renovatio Imperii´´?

    vielen Dank, Klasse 7b

    • batumammut schreibt:

      Hallo Marie,
      die Frage zum Jahr 454 ist vollkommen egal, zudem sind aus diesem Jahr keine Kämpfe in Rom bekannt, es gab 454 nur einen Sieg eines germanischen Heeres gegen die Hunnen. Ihr solltet bei den Völkerverbänden die Namen der behandelten Verbände kennen und über die wichtigsten eine kurze Beschreibung abgeben. Wichtig sind vor allem die Hunnen, Franken und Ostgoten, Alemannen und Vandalen wären auch interessant.
      Unter Renovatio Imperii haben wir die Ziele Karls des Großen zusammengefasst: Karl wollte das fränkische Reich einen, Wissenschaft und Bildung nach dem Vorbild der römischen Antike wieder aufleben lassen, den christlichen Glauben weiter verbreiten, Klöster, Kirchen und Domschulen fördern und die lateinische Sprache als Bildungs- und Verwaltungssprache fördern. Alles zusammengefasst, war es sein Ziel, das verfallene römische Reich als fränkisches Reich wieder aufzubauen und es als Kaiser zu beherrschen.

  33. Mehmet Ali schreibt:

    Hallo Herr Pretz
    hatten sie mir für meine GFS über die Eroberung von Konstantinopel als Leitfrage wie sie es geschafft haben und als 2. Leitfrage welche Folgen es hatte vorgeschlagen ? Ich hab es nicht mehr ganz genau im Kopf.

  34. Mehmet Ali schreibt:

    aber ich könnte als Leitfrage welche folgen es hatte nehmen oder? Also als einzige Leitfrage

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s